Anwendungsbereiche

Die Anwendung der Psychotherapie ist vielfältig. Hierzu können Krankheitsbilder gehören, deren Auswirkung körperlich wahrgenommen, jedoch durch Überbelastung der Psycho entstanden sind. Solche psychosomatischen Störungen können durch gezielte Psychotherapie, wie z.B. mit der professionellen med. Hypnosetherapie, gut behandelt werden.  Die Hypnosetherapie wird heute erfolgreich bei körperlichen und seelischen Beschwerden und Erkrankungen angewendet.

Hilft die Psychotherapie auch bei Diabetis?

Seit einigen Jahren wird dies in der Fachwelt diskutiert und erforscht.. zumindest kann eine psychische Belastung die Entstehung von Diabetes begünstigen:

„Auch bei der Entstehung eines Typ-2-Diabetes, der meist erst im Erwachsenenalter auftritt, spielen psychische Extrembelastungen in der Kindheit eine Rolle. Darauf weisen Experten der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie (DGPM) im Rahmen ihrer Jahrestagung hin.“
(Quelle: https://www.thieme.de/de/innere-medizin/../)
oder 
„Psychischer Stress begünstigt die Entstehung eines Diabetes Typ 1 in der Kindheit“
(Quelle: https://www.diabetes-deutschland.de/../)

Die Psychotherapie findet z.B. Anwendung bei psychischen & psychosomatischen Störungen:

  • psychosomatische Störungen (körperliche Beschwerden mit psychischer Ursache)
  • Stressbewältigung
  • Angststörungen
  • Essstörungen
  • Affektive Störungen
  • Burnout-Prävention
  • Sexuelle Störungen/Probleme
  • Zwangserkrankungen
  • Traumatas (Missbrauch..Schicksalschläge)
  • u.a.

..unter Umständen auch, um Ziele zu erreichen oder Probleme zu beseitigen:

  • Herausforderungen bewältigen
  • negative Glaubenssätze und Gedanken beseitigen
  • Selbstzweifel / Selbstwertgefühl
  • Wunschgewicht erreichen
  • Stressbewältigung / -abbau
  • Raucherentwöhnung / Raucherstopp
  • Maximalleistung abrufen z.B. sportliche Höchstleistungen erreichen
  • den Alltag meistern
  • und vieles mehr..