Ängste besiegen..!

 

Die Behandlung mit der Hypnosetherapie

In der Hypnosetherapie setzt man immer auf die Hilfe des Unbewussten, da dieses alle Erinnerungen des jetzigen Lebens gespeichert hat. Das Unbewusste (UB) vergisst nie. Im ersten Schritt versuche ich positive Anker zu setzen. Hierbei werden positive Erlebnisse/Erinnerung oder auch Ressourcen benutzt, die die aufkommenden negativen/panischen Gefühle mindern, im besten Falle im Akuten auslöschen. In den weiteren Sitzungen werden mit speziellen Techniken z.B. der selbstorganisierten Autosystemhypnose weitere Ressourcen/Helfer gefunden, die bei der Bewältigung der nächsten Schritte unterstützend helfen die Ursache(n), die Funktion(en) und die Wirkung(en) der Angst heraus zu finden. Wenn es das UB zulässt, ist es möglich die Angst aufzulösen und ins positive umzukehren. Die Angst kann dann zu einer wichtigen Ressource werden. Durch die selbstorganisatorischen Techniken gibt das Unbewusste immer nur die Hintergründe preis, die der betroffene in der Regel auch verkraftet kann. Es werden ebenso zusätzliche Schutzmechanismen installiert, durch die der Patient in der Hypnose zusätzliche Sicherheit erhält und geschützt ist, damit die z.B. manchmal sehr bewegten Szenen (Erinnerungen die oft vergessen wurden, jedoch damals als sehr dramatisch erlebt worden sind) positiv verarbeitet und verkraftet werden können.

Ich freue mich auf Ihre Anfrage und einem Terminvereinbarung: Nehmen Sie Kontakt mit mir auf ihr Heiko Wagner